where people
Thema
Blog
Books
Dokumentarfilm
Erfolgsgeschichte
Interview
Third places
Alle anzeigen
Team
Backbone
Backbone
Communication
Design
Goat
Management
Project
Project
Research
Alle anzeigen
INPACT model
Imagine
Navigate
Position
Artify
Construct
Test
Alle anzeigen
Typologie
Bar-Restaurant
Bibliothek
Bildung
Cafe
Education
Einzelhandel
Forschungszentrum
Freizeit
Gesundheitswesen
Government/Civic
Healthcare
Hotel
Library
Lounge
Mixed Use
Mobilität
Museum
Musikschule
Office
Regierung/Bürgerlich
Research Centre
Social-Infrastructure
Soziale-Infrastruktur
Sport
Theater
Theatre
Urban
Alle anzeigen
Disziplin
Architecture
Architektur
Beteiligung
Grafiken
Graphics
Innenraum
Interior
Landscape
Landschaft
Participation
Recherche
Research
Städtebau
Urbanism
Alle anzeigen
Country
Deutschland
Germany
Island
Netherlands
Niederlande
Norwegen
Palästina
Alle anzeigen
Search
Projekte

Zeit für partnerschaften

OBA Bijlmerplein

Die Stadtbücherei Bijlmer ist einer von vielen Standorten der Öffentlichen Bibliotheken Amsterdam. Diese Organisation hat sich einen neuen Ansatz zu eigen gemacht, der einen frischen Wind in ihre zahlreichen Niederlassungen bringen wird; jede Bibliothek soll so an Relevanz in ihrem jeweiligen lokalen Kontext gewinnen. Ein großartiger integrativer Ansatz, für den wir gerne unseren Beitrag leisten.

Auftraggeber
Openbare Bilbiotheken Amsterdam

Ort
Amsterdam, NL

Partners
MARS Interieurarchitecten

Umfang
1.200 m2

Status
Realisiert

Ansatz
Imagine
Navigate
Position
Artify
Construct

Disziplin
Beteiligung
Innenraum

Typologie
Bibliothek
Lounge
Museum

Partners
MARS Interieurarchitecten

Why

Gemeinsam besser

Die Openbare Bibliotheken Amsterdam (Öffentliche Bibliotheken Amsterdam oder auch OBA) wollte mehrere Bibliotheksfilialen wiederbeleben, indem sie jede mit mindestens einer zweiten Organisation zusammenarbeiten ließ. Die frühere Bibliothek in Bijlmer (OBA Bijlmerplein) – untergebracht in einem ehemaligen Finanzamt – hatte ein rein institutionelles Aussehen, es fehlte ihr an allgemeiner Attraktivität und sie hatte nur einen geringen Bezug zum örtlichen Viertel. Das Innere der Bibliothek sollte überdacht und mit einem coolen Konzept aufgepeppt werden, doch das alleine würde nicht ausreichen. Die Bibliothek war eine Zeit lang vernachlässigt worden und war wegen ihres fehlenden Charakters für die Menschen vor Ort aus den Augen, aus dem Sinn. Ein Hausgenosse der Bibliothek, eine zweite Organisation, würde ihr helfen, sich abzuheben.

"Sozialer Zement und Raum für Innovationen entstehen, wenn Menschen an Orten wie OBA Bijlmerplein zusammenkommen."

Aat Vos
includi
How

Menschen und Kulturerbe miteinander verbinden

Die OBA Bijlmerplein legt großen Wert auf die Präsentation der Sammlung und die Verbindung des Viertels, seiner Bürger*innen und seiner Geschichte. Der nächste Schritt war die Organisation Imagine IC unter dasselbe Dach zu bringen. Diese Organisation konzentriert sich auf die Erfassung des kulturellen Erbes und erweckt die Vergangenheit auf moderne Weise zum Leben, z.B. durch digitales Storytelling, Galerien und Bildarchive. Imagine IC ist ein Museum für die Geschichte und Kultur von Bijlmer und hat der Bibliothek ein Gefühl des Stolzes auf ihr Erbe vermittelt, welcher sich auf die Einwohner*innen des Ortes übertrug. Die Zusammenarbeit dieser beiden Einrichtungen schuf ein Gefühl der Zugehörigkeit sowohl für die Einrichtung als auch für die Besuchenden. Dieser öffentliche Raum projiziert nun selbstbewusst die lokale Identität des Viertels.

Organische Harmonie

Industrielle Kontraste

Die alten Zwischendecken wurden entfernt und die Heizungsrohre und Leitungen freigelegt. Das gibt dem Raum einen rauen, industriellen Touch. Weiche, organische Formen bilden einen Kontrast sowohl zur Decke als auch zu den rechteckigen Bücherregalen.

What

Eine zum Leben erweckte Filiale

Da die OBA und Imagine IC erfolgreich zusammenarbeiteten, sich gegenseitig Wissen vermittelten und die Bibliotheksbesucher*innen neugierig machten, war es an der Zeit, sich auf die Innengestaltung der Bibliothek zu konzentrieren. Imposante Regale wurden in dynamische Bücherwände verwandelt, die strategisch mit Sitz- und Versammlungsbereichen durchsetzt sind, um eine visuelle Überforderung zu vermeiden. Mobile Bücherregale sorgten für mehr Anpassungsfähigkeit. Das ehemalige Bürogebäude wurde zu einem einladenden Raum mit einem hohen Eingangsbereich, viel natürlichem Licht und einer markanten, multifunktionalen Treppe, die das Erdgeschoss mit dem ersten Stock verbindet. Sie dient auch als Podium für Präsentationen. Die Neugestaltung umfasst Arbeitsbereiche, Schließfächer und eine Kinderecke mit abgerundeten, organischen Formen, die einen Ausgleich zu den rechteckigen Regalen bilden und ein einladenderes Ambiente schaffen. Insgesamt ist diese OBA-Bibliotheksfiliale nun dynamisch, zieht die Energie ihrer Besucher*innen an und besinnt sich auf ihre Wurzeln, wodurch sie ihren Ursprung und ihre Identität bekräftigt.

OBA Bijlmerplein

Weitere Eindrücke

  • Wenn Sie die Bibliothek betreten, fällt Ihnen sofort die breite und 4,5 Meter hohe Treppe zu Ihrer Linken auf.

  • Überall im Gebäude finden Sie Plätze zum Lesen, zum (gemeinsamen) Arbeiten, zum Studieren oder für Besprechungen. Es gibt jede Menge Sitzgelegenheiten, von langen Holztischen mit farbenfrohen Stühlen bis hin zu bequemen Sofas.

Projekte

Entdecken Sie unsere inklusiven Orte

Projekte ansehen
Möchten Sie mehr wissen?

In Verbindung kommen

Kontakt