where people
Thema
Blog
Books
Dokumentarfilm
Erfolgsgeschichte
Interview
Third places
Alle anzeigen
Team
Backbone
Backbone
Communication
Design
Goat
Management
Project
Project
Research
Alle anzeigen
INPACT model
Imagine
Navigate
Position
Artify
Construct
Test
Alle anzeigen
Typologie
Bar-Restaurant
Bibliothek
Bildung
Cafe
Education
Einzelhandel
Forschungszentrum
Freizeit
Gesundheitswesen
Government/Civic
Healthcare
Hotel
Library
Lounge
Mixed Use
Mobilität
Museum
Musikschule
Office
Regierung/Bürgerlich
Research Centre
Social-Infrastructure
Soziale-Infrastruktur
Sport
Theater
Theatre
Urban
Alle anzeigen
Disziplin
Architecture
Architektur
Beteiligung
Grafiken
Graphics
Innenraum
Interior
Landscape
Landschaft
Participation
Recherche
Research
Städtebau
Urbanism
Alle anzeigen
Country
Deutschland
Germany
Island
Netherlands
Niederlande
Norwegen
Palästina
Alle anzeigen
Search
Projekte

Der Standort Gibt Den Ton an

Masterplan Huisvesting Bibliotheek Nijkerk

Der Reiz einer Debatte ist abhängig von der Qualität der ins Feld geführten Argumente. Aber wo beginnt man, wenn es keine Fakten und Zahlen gibt, über die man reden könnte? In der politischen Diskussion sind Fakten das A und O. Um zu untersuchen, wie geeignet verschiedene Standorte für einen zukünftigen dritten Ort wären, krempelte unser Forschungsteam die Ärmel hoch.

Auftraggeber
Bibliotheek Gemeente Nijkerk

Ort
Nijkerk, NL

Umfang
1.000 m2

Status
Masterplan

Why

Auf der Suche nach einem optimalen Standort

Die niederländische Stadt Nijkerk hat den derzeitigen Standort ihrer Bibliothek neu bewertet. Ziel ist es, seine Eignung für die nächste Phase als sozialer Hotspot sicherzustellen, der den Nutzer*innen eine qualitativ hochwertige gut verbrachte Zeit bietet. Um evidenzbasierte Argumente für den laufenden politischen Diskurs beizusteuern, wurden wir gebeten, drei lokale Standorte zu untersuchen und dabei kontextuelle Aspekte und das Grundstücksvolumen zu berücksichtigen, da die Stadt dies zur Unterscheidung zwischen freistehenden und gemischt genutzten Einrichtungen gebraucht. Ziel unserer Studie war es, die Meinungsbildung und den politischen Dialog in Nijkerk voranzutreiben und die Suche nach den optimalen Standorten für die zukünftige Bibliothek zu leiten.

"Ziel der Studie war es, der Debatte über den bestmöglichen Standort für die zukünftige Bibliothek einen adäquaten Rahmen zu bieten."

Aat Vos
includi
How

Die Linsen, die uns Perspektive bieten

Im Rahmen einer umfassenden Machbarkeitsstudie haben wir uns darauf konzentriert, alle drei verschiedenen Standorte anhand relevanter physischer Merkmale zu untersuchen, zu bewerten und zu evaluieren, um über die Eignung des potenziellen Standorts zu entscheiden. Wir bei includi haben eine Reihe von Linsen entwickelt, um den besten dritten Standort zu ermitteln, indem wir die drei verschiedenen potenziellen Standorte genauer unter die Lupe genommen haben.

Diese Linsen dienen als Hilfsmittel, um die Inklusivität aus verschiedenen Blickwinkeln zu untersuchen. Sie sind von Theorien unserer Helden wie William H. Whyte (Urbanist, Soziologe, Organisationsanalytiker, Journalist und Menschenbeobachter), Paco Underhill (Umweltpsychologe), Kevin Lynch (Stadtplaner), Ray Oldenburg (Soziologe), B. Joe Pine II (Autor der Experience Economy“) und anderen geprägt sind. Sie bieten einen neuen Blick auf die physischen Aspekte erfolgreicher dritter Orte. In Anlehnung an Abraham Maslows Bedürfnishierarchie identifizieren und priorisieren wir die psychologische Bedeutung der physischen Aspekte sozialer Orte.

Vielfältige Analyse

Standortbewertung

Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse analysierten, bewerteten und evaluierten wir Standorte und Kontexte unter Berücksichtigung demografischer, sozialer, geografischer, wirtschaftlicher, verkehrstechnischer und verkehrstechnischer Aspekte.

What

Auf die Plätze, fertig, debattieren!

Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse haben wir Standorte und Kontexte unter Berücksichtigung demografischer, sozialer, geografischer, wirtschaftlicher, verkehrstechnischer und verkehrstechnischer Aspekte analysiert, eingestuft und bewertet. Auch städtebauliche Faktoren wie das Baujahr, das Alter der Stadtteile, Zielpläne und Wohnverhältnisse wurden berücksichtigt. Darüber hinaus haben wir die bestehende Bibliothekseinrichtung in praktische Bausteine zerlegt und auf die Optionen projiziert, um deren Größe und Funktionalität zu bewerten.

Zu guter Letzt haben wir das niederländische Bibliotheksgesetz im Hinblick auf die physischen Aspekte berücksichtigt, die für einen gesunden Bibliotheksbetrieb förderlich sind. Ja, wir haben alle Grundlagen abgedeckt und noch einiges mehr! Trotz dieser Vielzahl von Perspektiven wurde die Sache dank unseres transparenten Bewertungssystems vereinfacht. Es fasst alle Ergebnisse in ein paar Zahlen für jedes Grundstück zusammen – und schon kann die Diskussion losgehen.

Ein buntes Kaleidoskop von Perspektiven würde die politische Debatte im Stadtrat sicherlich beleben.

Masterplan Huisvesting Bibliotheek Nijkerk

Weitere Eindrücke

Projekte

Entdecken Sie unsere inklusiven Orte

Projekte ansehen
Möchten Sie mehr wissen?

In Verbindung kommen

Kontakt