where people
Thema
Blog
Books
Dokumentarfilm
Erfolgsgeschichte
Interview
Third places
Alle anzeigen
Team
Backbone
Backbone
Communication
Design
Goat
Management
Project
Project
Research
Alle anzeigen
INPACT model
Imagine
Navigate
Position
Artify
Construct
Test
Alle anzeigen
Typologie
Bar-Restaurant
Bibliothek
Bildung
Cafe
Education
Einzelhandel
Forschungszentrum
Freizeit
Gesundheitswesen
Government/Civic
Healthcare
Hotel
Library
Lounge
Mixed Use
Mobilität
Museum
Musikschule
Office
Regierung/Bürgerlich
Research Centre
Social-Infrastructure
Soziale-Infrastruktur
Sport
Theater
Theatre
Urban
Alle anzeigen
Disziplin
Architecture
Architektur
Beteiligung
Grafiken
Graphics
Innenraum
Interior
Landscape
Landschaft
Participation
Recherche
Research
Städtebau
Urbanism
Alle anzeigen
Country
Deutschland
Germany
Island
Netherlands
Niederlande
Norwegen
Palästina
Alle anzeigen
Search
Projekte

Vom Oldie zum Goldie

Deichman Grünerløkka

In Grünerløkka, Oslo, befindet sich das älteste Bibliotheksgebäude Norwegens. Der Veranstaltungsort wurde komplett renoviert um ein kulturelles Zentrum des Viertels zu werden: Deichman-Grünerløkka-Bibliothek. Dieses historische Gebäude kann nun mit Oslos trendigstem Viertel mithalten. Es ist ein Ort der Begegnung, des Austauschs von Ideen, der kreativen Arbeit, des Reparierens und des persönlichen Wachstums… egal ob durch das Lesen von Büchern oder das Pflanzen von Saatgut.

Auftraggeber
Deichman Bibliotek

Ort
Oslo, NO

Partners
Artisan Tech AS

Umfang
800 m²

Status
Realisiert

Ansatz
Imagine
Navigate
Position
Artify

Disziplin
Beteiligung
Innenraum

Typologie
Bar-Restaurant
Bibliothek
Lounge
Mixed Use

Partners
Artisan Tech AS

Why

Tradition neu erdenken

Trotz ihres traditionellen Aussehens hat die Bibliothek Grünerløkka ausländische Wurzeln. Der Bibliotheksdirektor Deichman ließ sich auf einer Reise in die USA von Carnegie-Bibliotheken inspirieren und setzte das Konzept in Grünerløkka um. Es wurde die erste Bibliothek Norwegens im Carnegie-Stil. Obwohl für Grünerløkka ein neues Design geplant war, sollten die ursprünglichen monumentalen Elemente des Gebäudes erhalten bleiben. Das Ziel war, eine Balance zwischen der ursprünglichen und einer weiterentwickelten Version zu finden; es war an der Zeit, Tradition neu zu erdenken. Darüber hinaus bestand die architektonische Aufgabe darin, universelle Zugangsmöglichkeiten (z. B. Toiletten und Aufzüge für Menschen mit Behinderungen) nahtlos zu implementieren und auch die größte Comicsammlung Norwegens unterzubringen.

"Die Bibliothek wird den Menschen im Osloer Stadtteil Grünerløkka einen öffentlichen Raum zur Verfügung stellen, der ihnen hilft, aktiv an ihrer Gemeinschaft teilzuhaben und ihr eigenes Leben zu gestalten."

Knut Skansen
Direktor der öffentlichen Bibliothek von Oslo
How

Soziales Engagement

Die aktive Beteiligung der Gemeinschaft basierte darauf, dass die erneuerte Bibliothek als Werkzeugkasten für die Gemeinschaft fungiert, sowohl im praktischen als auch im übertragenen Sinne. In der Bibliothek können nicht nur Bücher und Werkzeuge ausgeliehen werden.  Sie wird auch Workshops, Reparaturpartys und Tauschbörsen veranstalten, die Menschen mit Saatgut versorgen, das sie zu Hause anpflanzen können, und sie beraten, wie sie ihre eigenen Lebensmittel anbauen können. Im Innenbereich wurden Betonpfeiler so dekoriert, dass sie wie massive Stahlkonstruktionen aussehen, um dem ursprünglichen Art-déco-Motiv des Innenraums eine industrielle Note zu verleihen. Die freistehenden Bücherregale wurden entfernt und stattdessen die traditionellen Bücherregale an der Wand wiederverwandt. Auch die Beleuchtung wurde neu überdacht – von schlichter Grundbeleuchtung zu einladenden Illuminationen und beleuchteten Regalen.

Verzierte Säulen

Industrieller Twist

Das Art-déco-Motiv der Inneneinrichtung erhält durch alte Schiffslampen und Betonsäulen, die wie massive Stahlkonstruktionen aussehen, eine industrielle Note.

What

Wahre Gastfreundschaft ist wendbar

Die neugestaltete Bibliothek von Grünerløkka bietet gemütliche Lounge-Ecken mit Vintage-Möbeln, die sich leicht verschieben oder entfernen lassen, so dass ein fließender Übergang vom „Arbeitsmodus“ zum „Veranstaltungsmodus“ möglich ist. Ein massiver Informationstisch kann in eine Bar umgewandelt werden. Das erste Stockwerk beherbergt einen Werkstattbereich, einen Bühnenbereich und einen neuen, farbenfrohen Kinderbereich, der Fantasie und Erfahrung mit dem  „Interieur eines viktorianischen Sci-Fi-Schmelztiegels“ verbindet. In den Raum fließen Wandabschnitte aus wellenförmigen Konstruktionen ein, die als Ausstellungsbereich oder zur Aufbewahrung von Besuchergegenständen genutzt werden können. Die Bibliothek Grünerløkka bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für Besucher*innen jeden Alters. Sie lädt die Bürger*innen der Stadt ein, die zur Verfügung gestellten Mittel zu nutzen, um an diesem einladenden Dritten Ort aktiv am lokalen Gemeinschaftsleben teilzunehmen.

Deichman Grünerløkka Library

Weitere Eindrücke

  • Die Farbe des beleuchteten Regals lässt sich je nach Anlass und Atmosphäre ändern.

  • Vintage-Schiffslampen unterstreichen das industrielle Flair.

"Das Ziel war, eine Balance zwischen der ursprünglichen und einer weiterentwickelten Version zu finden; es war an der Zeit, Tradition neu zu erdenken."

Aat Vos
Creative Director bei includi
Projekte

Entdecken Sie unsere inklusiven Orte

Projekte ansehen
Möchten Sie mehr wissen?

In Verbindung kommen

Kontakt