where people
Thema
Blog
Books
Dokumentarfilm
Erfolgsgeschichte
Interview
Third places
Alle anzeigen
Team
Backbone
Backbone
Communication
Design
Goat
Management
Project
Project
Research
Alle anzeigen
INPACT model
Imagine
Navigate
Position
Artify
Construct
Test
Alle anzeigen
Typologie
Bar-Restaurant
Bibliothek
Bildung
Cafe
Education
Einzelhandel
Forschungszentrum
Freizeit
Gesundheitswesen
Government/Civic
Healthcare
Hotel
Library
Lounge
Mixed Use
Mobilität
Museum
Musikschule
Office
Regierung/Bürgerlich
Research Centre
Social-Infrastructure
Soziale-Infrastruktur
Sport
Theater
Theatre
Urban
Alle anzeigen
Disziplin
Architecture
Architektur
Beteiligung
Grafiken
Graphics
Innenraum
Interior
Landscape
Landschaft
Participation
Recherche
Research
Städtebau
Urbanism
Alle anzeigen
Country
Deutschland
Germany
Island
Netherlands
Niederlande
Norwegen
Palästina
Alle anzeigen
Search
Projekte

Kultur, Die Überrasscht

Cultura Ede

Das Kunst- und Kulturzentrum Cultura Ede beherbergt ein Theater, eine Galerie, eine Bibliothek, eine Musikschule, ein Kunstzentrum, ein Filmhaus, ein Café und einen Laden. Eine Neugestaltung der Innenräume verwandelte diese bunte Mischung in ein ästhetisches und greifbares Ganzes. Durch das Entfernen des Unnötigen wurde Raum für das Wesentliche geschaffen: die Förderung sozialer Kontakte.

Auftraggeber
Cultura Ede

Ort
Ede, NL

Partners
KAPUZE Grafikdesign

Umfang
2.400 m²

Status
Realisiert

Why

Weniger Chaos, mehr Cultura

Cultura in der niederländischen Stadt Ede nutzt die Kraft von Kunst und Kultur, um den Menschen die Möglichkeit zu bieten, zu lernen, sich zu informieren und sich zu vergnügen. An der Kreuzung zweier wichtiger Verbindungen gelegen, verkörpert dieses Zentrum buchstäblich eine kulturelle Kreuzung in der Stadt Ede. Das Gebäude selbst wurde in mehreren Phasen errichtet und im Laufe der Zeit mehrfach renoviert. Dies hatte zur Folge, dass die verschiedenen Funktionen sozusagen „zusammengewachsen“ waren. Die Sichtbarkeit der einzelnen Funktionen war daher getrübt. Cultura Ede beauftragte uns, das Kulturzentrum in ein ästhetisches Ganzes zu verwandeln, das die Zusammenführung aller kulturellen Einrichtungen für Besucher*innen und Passant*innen sichtbar und erlebbar macht.

"Wir schafften eine ungezwungene und einladende Atmosphäre. Zu Cultura Ede kann man so kommen, wie man ist."

Hélène IJsselstijn
includi
How

Gestalterische Vision leiten

Viele Funktionen unter einem Dach bieten zahlreiche Möglichkeiten, bergen aber auch die Gefahr der Fragmentierung. Aufmerksames Zuhören und Zusammenarbeit stehen im Mittelpunkt unseres Ansatzes, um gemeinsam das bestmögliche Endergebnis zu erzielen: Cultura Ede soll das kulturelle Wohnzimmer der Region sein, ein dritter Ort, der zu weiteren Erkundungen einlädt. Nach einer inspirierenden Workshop-Woche mit dem Leitungsteam von Cultura Ede und anderen wichtigen Teammitgliedern haben wir die Vision und das Fundament der neuen Innenarchitektur in einem speziellen LookBook gebündelt.

Programmatische Verbindung

Culturas Schaukasten

Die Theaterwand fungiert als „Klebstoff” zwischen verschiedenen wichtigen Elementen wie dem Café, dem Empfang und den Sitzbereichen. Sie ist das eigene Schaufenster von Cultura, dank verschiedener Ausstellungselemente und Anzeigetafeln und natürlich der programmatischen Verbindung.

What

Zum Kern kommen

Das neue Interieur von Cultura Ede konzentriert sich auf die soziale Interaktion, indem es unter anderem die Menschen an der Fassade und durch eine Vielzahl von verschiedenen „Wohnzimmern“, Sitzbereichen und Kokons, die über das Gebäude verteilt sind, sichtbar macht. Einige maßgeschneiderte Innenausstattungen, vom MakerSpace im Container bis zur abenteuerlichen Kinderwelt, werden dazu beitragen, unvergessliche Erlebnisse zu schaffen. Ein entscheidender Aspekt der revitalisierten Cultura Ede ist die Aufhebung der ästhetischen Barriere zwischen dem Obergeschoss (der Bibliothek) und dem Erdgeschoss (dem Café und dem Geschäft).

 

Dies wird durch die Beseitigung unnötiger Innenelemente, die Einführung neuer Gehwege und eine größere Transparenz erreicht. Die Entfernung überflüssiger Elemente führte uns zum Kern des Gebäudes. Bestimmte Elemente, wie eine offene Betonkante die nach dem Abriss entstand, haben wir bewusst so belassen. Das trägt nicht nur zu einer authentischen Geschichte bei, sondern verleiht dem Gebäude auch Charakter. Dieser Ansatz passt gut zu der informellen und einladenden Atmosphäre, die wir schaffen wollten – Jede*r kann zu Cultura Ede kommen, so wie er/sie ist.

Cultura Ede

Weitere Eindrücke

  • Der Innenraum wurde mit einer unerwarteten und warmen Farbpalette ausgestattet, die durch das neue Lichtkonzept ergänzt wird, welches der Atmosphäre eine zusätzliche Dimension verleiht.

  • Die abenteuerliche Kinderwelt mit dem magischen Wandbild, das Geschichten erzählt, wird dazu beitragen, unvergessliche Erlebnisse zu schaffen.

  • Nachhaltigkeit ist der Schlüssel zu unserer Innenarchitektur. Durch die Wiederverwendung vorhandener Möbel, die Einbeziehung von Secondhand-Möbeln, Gemeinschaftstische aus wiederverwendeten Holzbrettern und vieles mehr.

  • Auffallend und nachhaltig: der MakerSpace in einem alten Container.

Projekte

Entdecken Sie unsere inklusiven Orte

Projekte ansehen
Möchten Sie mehr wissen?

In Verbindung kommen

Kontakt